0 55 72 - 824

Systematische Zahnheilkunde

Unsere Praxis bietet Ihnen eine umfassende systematische Zahnheikunde an. 

Ziel unserer Behandlungssystematik ist es, Ihren Mund dauerhaft gesund zu machen, denn es ist wesentlich weniger Aufwand einen gesunden Mund gesund zu halten, als einen kranken Mund immer wieder gesund zu machen.
Um dies zu erreichen, bilden wir uns regelmäßig fort und verwenden in unserer Praxis die modernsten Behandlungsmethoden.

Unser Leistungsspektrum ist wie folgt:

  • Kariesentfernung ohne Bohren mit dem neuen Icon-System

  • Aphten und Herpesbehandlung mit Lasertherapie

  • Professionelle Zahnreinigung

  • Zahnreinigung mit Pulverstrahl

  • Individualprophylaxe

  • Schwangerschaftsprophylaxe

  • Kleinkindprophylaxe

  • Parodontalbehandlung mit Slimline, Laser, Perioscan und Periochip

  • Fissurenversiegelung

  • Computersimulation Ihres neuen Zahnersatzes

  • Amalgamsanierung

  • zahnfarbene Seitenzahnfüllungen

  • Keramikfüllungen und Veneers mit Cerec

  • Zahnersatz aus Vollkeramik, Zirkonoxyd, Edelmetall, Kunststoff, PEEK, Nylon

  • Frontzahnfüllungen mit adhäsiver Mehrschichttechnik

  • Behandlungen unter Hypnose

  • Individueller Sportschutz für Ihre Zähne

  • Kiefergelenkbehandlungen interdisziplinär

  • Antischnarcherschienen

  • Prothesenreinigung

  • Individuelle Totalprothetik

  • Zahnersatznachsorge

  • Parodontalnachsorge

  • Kariesschutzprogramm

Zu folgenden Themen finden Sie hier weitere Informationen:

Cerec

Mit der CEREC - Methode kann verloren gegangene Zahnsubstanz durch eine industriell gefertigte, in ihren Materialeigenschaften dem natürlichen Zahnschmelz entsprechende, Keramik ersetzt werden. Doch das ist nicht der einzige Vorteil dieses modernen Verfahrens.

Man benötigt ferner keine lästigen Abformungen mehr, da der präparierte Zahn über eine spezielle Videokamera eingescannt wird und im Computer dreidimensional dargestellt wird. Anschließend wird vor Ihren Augen die fehlende Zahnsubstanz am Computer konstruiert und anschließend innerhalb weniger Minuten aus einem speziellen Keramikblock ausgefräst. Die Passgenauigkeit ist überwältigend und optisch und funktionell einwandfrei. Nun kann in der gleichen Sitzung das so individuell hergestellte Keramikstück in den Zahn eingeklebt werden.

Die Vorteile dieser Behandlungsmethode sind:

  • ästhetisch sehr gut, da die Keramik zahnfarben ist
  • schnell in nur einer Sitzung
  • ohne Provisorien und ohne Laborwartezeiten
  • dauerhaft
  • mit maximalem Erhalt der Zahnsubstanz
  • sehr preiswert

Veneers

Dieser Begriff kommt aus dem Englischen zu uns. Damit sind hauchdünne (Kontaktlinsen starke) Verblendschalen aus Keramik gemeint. 

Mit Hilfe dieser dünnen Keramikschalen kann man dauerhaft sowohl die Zahnfarbe als auch die Zahnform verändern, ohne dabei viel Zahnsubstanz opfern zu müssen.

Viele der amerikanischen und mittlerweile auch deutschen Schauspieler und Models ließen sich ihre Zähne mit solchen Veneers verschönern.

Wir fertigen diese Veneers auch über das Cerec - Verfahren an, so dass Sie in einer Sitzung schöne helle Zähne und damit ein strahlendes Lächeln bekommen.

Laserbehandlung

Durch den Laser und seine sterilisierende Wirkung wird neben einem hohen Komfort für den Patienten auch eine besondere Effektivität bei der Behandlung zahlreicher zahnmedizinischer Erkrankungen erreicht.

Da in unserer Praxis zwei verschiedene Lasertypen ihre Anwendung finden, können wir ein sehr großes zahnmedizinisches Spektrum mit Laserbehandlung abdecken.

Hervorragend geeignet ist die Laserbehandlung bei:

  • der Entfernung von Aphten und Herpes
  • der Keimbefreiung des Wurzelkanalsystems bei der Wurzelbehandlung
  • der Keimbefreiung bei der Parodontaltherapie
  • der Behandlung von überempfindlichen Zahnhälsen
  • der Bleachingbehandlung zur Aufhellung der Zahnfarbe
  • der schmerzfreien Kariesbehandlung (insbesondere bei Kindern und Angstpatienten)
  • der Entfernung von Lippenbändchen
  • der Keimbefreiung bei operativen Eingriffen

Icon

Mit der Icon – Methode wird erstmals eine Behandlungslücke geschlossen.

Bislang konnten wir anfängliche Karies nicht behandeln, da wir sonst zu viel gesunde Zahnsubstanz opfern mussten. Also bestand die einzige Therapie darin abzuwarten, ob sich die Karies weiterentwickelt. Wenn dann der Defekt groß genug war, haben wir mit der Füllungstherapie begonnen.

Jetzt können wir endlich auch eine beginnende Karies stoppen, ohne dabei gesunde Zahnsubstanz zu opfern!

Besonders erfreulich dabei ist, dass wir nicht bohren müssen und die Behandlung schmerzfrei ist!

Die Kariesinfiltration besteht aus drei Schritten:

1. Entfernen der Oberflächenschicht mit einem speziellen Gel:
2. Trocknen des Zahnes mit Alkohol:
3. Infiltration des Defektes mit einem speziellen Kunststoff:

Wir können mit dieser Methode sowohl die beginnenden kariösen Defekte der Zahnzwischenräume als auch die unschönen weißen Flecken auf den Frontzähnen behandeln, die häufig nach kieferorthopädischen Behandlungen mit festsitzenden Apparaturen auftreten.

Prophylaxe

Die Prophylaxe (Vorsorge) hat in den letzten Jahren gewaltig an Bedeutung dazu gewonnen. Heute weiß man, dass nur ein sauberer und bakterienarmer Mund ein gesundes Leben ermöglichen kann. Egal ob Karies oder Parodontitis beide Erkrankungen werden durch Zahnbelag hervorgerufen.

Schaffen wir es, unseren Mund zahnbelagfrei zu halten, können wir auch keine Karies und keine Parodontitis bekommen. Aber genau da liegt das eigentliche Problem: Wir putzen uns alle blind die Zähne!!!

Würden Sie ihre Wohnung drei Monate lang mit verbundenen Augen putzen und anschließend die Augenbinde entfernen, würden Sie sich nicht wundern, in den Ecken Schmutz zu entdecken.

Genauso verhält es sich auch im Mund! Keiner kann sehen was er macht, wenn er sich die Zähne putzt, daher ist es außerordentlich sinnvoll und notwendig, dass alle drei Monate, mindesten jedoch alle 6 Monate, jemand unseren Mund vollständig reinigt, der sieht, was er macht.

Leider wird diese Reinigung nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt, aber dennoch ist sie notwendig, wenn Sie Ihre Zähne ein Leben lang behalten wollen.
Und letztendlich: Nichts ist preiswerter als die eigenen Zähne!

Bleaching

Unter dem englischen Wort Bleaching versteht man heute eine Methode, mit der man Zähne heller machen kann. Dazu werden bestimmte Pasten oder Gele auf die Zahnoberfläche gebracht, die eine gewisse Zeit einwirken müssen und in dieser Zeit die Pigmente, die sich im Laufe unseres Lebens dort abgelagert haben, entfernen.

Auf dem Markt werden die unterschiedlichsten Produkte und Verfahren angeboten. Nicht alle sind gleichermaßen wirksam, einige sogar außerordentlich schädlich, teils für die Zähne und teils für das Zahnfleisch. Da der Laie leider nicht beurteilen kann, welche Verfahren für ihn richtig sind, sollten sie dazu den Zahnarzt befragen.

Wir erklären Ihnen gerne die Vor- und Nachteile der verschiedenen Verfahren und beraten Sie, welches für Sie am besten ist.

Parodontaltherapie

Mit der Parodontaltherapie können wir heute die Entzündungen des Zahnfleisches und den damit verbundenen Rückgang des Knochens, in dem die Zähne stecken, auf sanfte und sehr effektive Art und Weise stoppen.

Insbesondere in der Parodontaltherapie gibt es seit einigen Jahren enorme Fortschritte!

So können wir heute mit dem gezielten Einsatz der Lasertherapie, der Ultraschalltechnologie sowie der unterstützenden medikamentösen Therapie Erfolge erzielen, von denen wir vor Jahren nicht glaubten, dass sie möglich sind.

In unserer Praxis können wir Ihnen das umfassende Spektrum der Parodontaltherapie wie Laserbehandlung, Ultraschallreinigung, Ultraschalldetektion der Konkremente und Periochip- Behandlung anbieten. Auf diese Art können wir Ihnen Zähne erhalten, die früher der Zange zum Opfer fielen.

CMD-Kiefergelenksstörungen

Unter CMD verbirgt sich der Begriff cranio-mandibuläre Dysfunktion. Damit ist letztendlich nichts anderes gemeint, als dass zwischen dem Cranium (Schädel) und der Mandibula (Unterkiefer) eine Funktionsstörung besteht. Diese Funktionsstörung kann sehr weitreichende Folgen haben.

Die Wissenschaft hat mittlerweile bewiesen, dass eine solche Dysfunktion das gesamte skelettale System negativ beeinflussen kann.
Patienten, bei denen eine solche Störung vorliegt, leiden sehr oft an Migräne, atypischen Kopfschmerz, Nackenverspannungen, Schulter- und Rückenbeschwerden.

Da dieses Krankheitsbild so vielfältig ist, hat man erkannt, dass eine Monotherapie (nur ein Arzt behandelt) in den seltensten Fällen zum Erfolg führt. Wirklich dauerhafte Besserung kann man nur erzielen, wenn Ärzte und Therapeuten der verschiedensten Fachrichtungen zusammenarbeiten.

Wir haben mittlerweile ein kleines Netzwerk an Therapeuten aufgebaut und somit die Möglichkeit, vielen Patienten umfassend helfen zu können. Seit über 20 Jahren behandeln wir solche Funktionsstörungen und bilden uns immer weiter fort.

Leider werden solche Behandlungen (insbesondere die wichtige Diagnostik) nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Die Kosten für eine solche Behandlung können sehr umfangreich sein, dennoch ist es für viele Patienten der einzige Weg, um wieder mehr Lebensqualität zu bekommen.

Hypnosebehandlung

Hypnose ist eine Behandlungsmethode, die von sehr vielen falsch verstanden wird, weil durch die in den Medien immer wieder auftauchenden Showhypnotiseure ein falsches Bild vermittelt wird. Diese Showhypnotiseure stellen die Hypnose so dar, dass man in Hypnose völlig willenlos sei und dem Hypnotiseur ausgeliefert sei. Das ist falsch!

Die Hypnose ist ein Zustand, den wir alle kennen und in dem wir alle uns schon hunderte Male befunden haben.
Wir kennen alle die Situation, dass wir eine lange Strecke mit dem Auto gefahren sind und irgendwann feststellen, dass wir auf den z.B. letzten 50 Kilometern zwar geschaltet und gebremst haben, aber eigentlich gar nicht mehr wissen, wie wir von A nach B gekommen sind. In dieser Zeit waren wir mit unseren Gedanken, wo ganz anders. Trotzdem hat unser Körper funktioniert. Das ist schon Hypnose. Ebenso das Beispiel von kleinen Kindern: Sie spielen mit ihrem Auto und sind in Gedanken wirklich der kleine Rennfahrer in diesem Auto oder sie spielen mit ihrer Puppe und sind in Gedanken diese kleine Prinzessin. Wenn wir die Kinder dann ansprechen, reagieren sie zunächst gar nicht. Nicht weil sie uns nicht hören wollen, sondern weil Kinder fast immer in Hypnose spielen.

Man kennt verschiedene Stadien der Hypnose. Von der einfachen Hypnose, wie in dem Bespiel der Kinder (der sogenannte Alpha-Zustand) bis hin zur Tiefentrance, in der man sich kaum an irgendetwas erinnern kann. Die Übergänge dieser verschiedenen Stadien sind oft fließend.

Für die zahnärztliche Behandlung reicht in fast allen Fällen der einfache Alpha-Zustand, um keine Schmerzen mehr wahrzunehmen. Besonders für Patienten mit Zahnarztangst und für kleine Kinder eignet sich diese Behandlungsform optimal, weil die ganze zum Teil unangenehme Behandlung nicht mehr als unangenehm sondern als sehr entspannend und beruhigend empfunden wird.
Wir alle haben diese Fähigkeit, von Natur aus selbst in Hypnose zu gehen. Wir haben nur verlernt, sie bewusst zu benutzen und für uns positiv einzusetzen. Weil das so ist, gibt es Hypnotherapeuten, die uns helfen können, wieder diese Fähigkeit zu erlernen.
Dr. Mattmüller und Peggy Rüppel sind ausgebildete Hypnoseanwender und können Ihnen helfen diese Fähigkeiten wieder zu erlangen. Sollten Sie an einer Behandlung unter Hypnose interessiert sein, sprechen Sie uns bitte darauf an.
Da so eine Behandlung unter Hypnose nicht von den Krankenkassen bezahlt wird, müssen wir Ihnen diese leider privat berechnen.